Die Herkunft

Mündliche Überlieferungen aus Marrakech besagen, dass Tadelakt schon seit der Antike bekannt ist.

Zunächst wendete man diese Technik zum Abdichten von Trinkwasser-Zisternen an. Dann fand Tadelakt in den Hammams, den orientalischen Bädern, und auch in Palästen Verwendung.

Traditionell wird die Tadelakttechnik von Berbern ausgeführt, die ihr Wissen um die richtige Verarbeitung von Generation zu Generation weitergeben.

 

Tadelakt eignet sich wegen seiner Wasserfestigkeit bzw. Wasserdichtigkeit insbesondere im Nassbereich (Bad) als Alternative zu Fliesen. Schon deshalb, weil die negativen Eigenschaften von Fugen entfallen (z. B. Schimmelbildung).

 

Tadelakt ist zwar wasserfest, dennoch aber diffusionsoffen, d.h. es schließt nicht gegenüber Luftfeuchtigkeit. Zudem ist das Material sehr leicht zu reinigen.

Was ist tadelakt ?

Tadelakt ist ein rein mineralischer und antiker Glanzputz für wasserfeste Oberflächen nach traditioneller marokkanischer Art.

Er wird mit Steinen verdichtet und so "auf Glanz gebracht".

Durch die starke Verdichtung bei der Verarbeitung entsteht eine hohe Festigkeit sowie Wasserbeständigkeit.

 

Tadelakt ist:

- rein mineralisch

- diffusionsoffen

- geruchsneutral

- schmutzunempfindlich

- desinfiszierend dank hoher Alkalität

Das material

Der marokkanische Tadelakt kommt aus der Region um Marrakech. Er ist ein natürliches Muschelkalk-Vorkommen, das aufgrund seiner geologischen Entstehung eine ganz spezielle Zusammensetzung hat. Die Natur liefert den Marokkanern ein einzigartiges Material, das nur durch Brennen und anschließendes Löschen einen verarbeitungsfähigen, hydraulischen Kalkputz mit sehr hoher Dichtigkeit, Stoßfestigkeit und Wasserbeständigkeit ergibt.

 

Die Farbgebung

Mit kalkechten Pigmenten abgetönt und mit "Savon noir" (Olivenseife) hydrophobiert entstehen mit diesem Kalk faszinierende,

lebendige, natürlich glänzende Oberflächen.

Durch Beifügen von Farbpigmenten lassen sich die unterschiedlichsten Farbnuancen (komplette Farbpalette) und so auch unterschiedlichste Stimmungen erzeugen. Räume bekommen einen besonderen Charakter durch das Licht, das sich auf der glatten Tadelakt-Oberfläche spiegelt.

 

Traditionell werden vor allem die "Farben der Erde" verwendet.

 

Die struktur

Tadelaktflächen weisen oft winzig feine Risse auf, daher wird die Oberflächenstruktur von Tadelakt oft mit der von Raku-Keramik verglichen. Die Risse werden im Nass-Zustand sichtbar. Sie können durch eine spezielle Technik auch dauerhaft sichtbar gemacht werden.

 

Kontakt